Die Fotografen

Am Hochzeitstag halten wir uns dezent im Hintergrund. Ruhig und unaufdringlich. 
Wir wollen möglichst wenig ins Geschehen eingreifen. „Wann habt ihr das denn fotografiert?“ ist eine Frage, die wir gerne hören.
 Wir wollen euch als Menschen darstellen, nicht als Models. Wir versuchen Bilder zu schaffen, die durch euch einzigartig werden. Weil sie zu euch passen. Ihr baucht keine Bedenken zu haben, wenn ihr zum ersten Mal vor der Kamera steht. Im besten Falle werdet ihr das gar nicht merken. Bestenfalls merkt ihr, wie schnell die Zeit vergehen kann. Und am Ende werdet ihr überrascht sein, wenn wir sagen: „So,  das war’s, jetzt sind wir zufrieden.“ Denn dann, da sind wir ganz sicher, werdet ihr es auch sein.

Klaus Mai

*1964, von der Pike auf gelernter Werbefotograf, Profi durch und durch. Von seiner langjährigen Erfahrung profitierte schon mancher Promi. Porträts sind nämlich seine besondere Leidenschaft. Klaus wittert die witzigen, einzigartigen Momente. So einer war auch seine Hochzeit 1996. Die Liste seiner Referenzen heute ist länger als seine Haare damals.


Max Freund

*1996, da war Klaus gerade frisch unter der Haube. „Max hat die Leichtigkeit der Jugend“, sagt Klaus. Geheiratet hat sein Freund 2020. Und so, wie er geheiratet hat, fotografiert er auch. 
Mit weichem Licht, mit Sinn für Romantik, mit dem sicheren Gefühl für Stimmungen und zwei geschulten Augen für die schönsten Augenblicke.